Einer, der zwar noch nicht hundert Jahre alt geworden ist, aber die besten Chancen hat, auch 100 Jahre alt zu werden, ist Rabbi Wolff, ein ausgesprochen unkonventioneller Geistlicher, über den Britta Wauer einen warmherzigen und heiteren Dokumentarfilm gedreht hat, der seit April 2016 im Kino zu sehen ist. Unbedingt anschauen.

http://www.rabbiwolff.com/de/#trailer

rabbi-wolff_galerie_17

Weltweit liegt die Lebenserwartung von Frauen deutlich über der von Männern: In Deutschland werden derzeit geborene Jungen nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) im Mittel voraussichtlich ein Alter von knapp 79 Jahre erreichen, Mädchen dagegen von 83,5 Jahren.

Rund 10.000 Menschen feiern mittlerweile in Deutschland dreistellige Geburtstage und es werden immer mehr. Wenn in der Lokalpresse wieder mal jemandem zum 100. Geburtstag gratuliert wird, dann sind die „Geburtstagskinder“ meist Frauen, die so alt oder noch älter geworden sind, selten Männer.

Was tun Menschen dafür, um so alt zu werden und dabei rüstig und gesund zu bleiben?

Fasst man die Antworten auf die Frage zusammen, dann können wir davon ausgehen, dass die Hundertjährigen ihr Alter vor allem auf ein regelmäßiges und maßvolles Leben zurückführen.
Zur Regelmäßigkeit gehören:
• regelmäßige Mahlzeiten, mindestens ein warmes Essen täglich
• moderate Mengen essen und einseitige Kost vermeiden
• moderate Bewegung und körperliche Betätigung: Gartenarbeit steht an erster Stelle, weil sie erfreut, entspannt und beweglich hält.
Hundertjährige über ihr Leben:
• Maß halten, nichts übertreiben
• Gemeinschaft, Leidenschaft, Lebensfreude bewahren
• Nicht in der Vergangenheit verharren und sie beklagen, sondern Kommendes begrüßen.

Rabbi Wolff, der dieses Jahr 90 Jahre alt wird, ist ein gutes Beispiel für einen Mann, der ein hohes Alter erreicht hat und mit seiner geistigen und körperlichen Regsamkeit, seiner menschlichen und humoristischen Art das darstellt, was die Chinesen Lao Zi nannten: der alte Knabe. Genau. Schauen Sie sich diesen alten Knaben einmal an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.